Corporate Design – Definition & Beispiele

Promostore Werbemittel im Corporate Design

Corporate Design – der erste Eindruck zählt

Zu schnell ein Urteil über fremde Personen zu fällen gilt heutzutage als negative Eigenschaft, als voreingenommen und engstirnig. Vom Schubladendenken wegzukommen zeugt dahingegen von einem modernem Lebenstil und Offenheit.

Corporate Design entscheidet über ersten EindruckJedoch belegen zahlreiche Studien, dass unser Gehirn nur etwa eine Zehntelsekunde braucht, um aus allen vorhandenen Informationen einen ersten Eindruck zu gewinnen, der auch meist fortwährt. Vor allem die Einschätzung über Vertrauenswürdigkeit und Sympathie gegenüber einer fremden Person stellen Faktoren dar, die direkt abgewogen werden.

Aber nicht nur beim erstmaligen Treffen einer Person zählt der erste Eindruck. Gerade Firmen oder Start-ups sollten den Aspekt des ersten Eindrucks, besonders im Hinblick auf ein einheitliches öffentliches Auftreten, nicht vernachlässigen. Das Stichwort hier: Corporate Design

Die Identität eines Unternehmens – Warum Corporate Design so wichtig ist

Um als Kunde einen Gesamteindruck von einem Unternehmen zu gewinnen, braucht es einige Zeit. Sympathie und Interesse an einer Firma hängen jedoch stark vom ersten Eindruck ab, der in erster Linie das visuelle Erscheinungsbild betrifft. Diesen Bereich umfasst der Begriff Corporate Design. Wichtige Faktoren sind dabei Einheitlichkeit, Wiedererkennungswert und eine ansprechende Darstellungsweise für den Kunden, sodass Interesse geweckt wird.

Farbauswahl Corporate DesignBesonders Farbgebung und Design der darzustellenden Elemente stellen signifikante Merkmale einer Unternehmensidentität dar und sollten daher möglichst einprägsam sein, um den Kunden im Gedächtnis zu bleiben.  Ein Konzept mit wiederkehrender Farbgebung sowie ein einheitliches Schriftbild sollten daher von gleicher Wichtigkeit sein wie etwa ein aussagekräftiges Logo, das die Unternehmensphilosophie widerspiegelt.

Außerdem gilt es festzulegen, welche Aspekte für das jeweilige Unternehmen entscheidend sind, wie beispielsweise Kundennähe, Nachhaltigkeit, Vertrauenswürdigkeit oder Fairness. Egal welche Merkmale für ein Unternehmen von großer Wichtigkeit sind, Fakt ist: Die Identität einer Firma wird geprägt durch das äußere Erscheinungbild.

Die Checkliste für ein einheitliches Corporate Designs beinhaltet folgende Punkte:

> Allgemein

  • Schriftbild: Schriftfarbe, Schriftarten, Schriftgrad
  • Textbild: Aufbau/ Gliederung, Zeilenabstände, Textstil, Gestaltungselemente
  • Farbdesign: Sinnvolle Verwendung von Farben, kein Farbüberfluss
  • Logos und Slogans
  • Bildsprache
  • Animationen

> Im Print

  • Marterialien: Papiersorten, Papierformat
  • Druck: Drucktechniken, Veredelungen

> Im Web

  • Webdesign
  • Typografische Gestaltungselemente sowie Einstellungen: Zitate, Textaufbau, Navigation usw.

  Wer es hier schafft, seinen eigenen Stil zu finden und ein ansprechendes Gesamtkonzept zu kreiieren, bietet dem Kunden ein wirkungsvolles Markenerlebnis, das sofort Sympathien für das Unternehmen  weckt.

Die Anwendung – Wo tritt Corporate Design in Erscheinung?

Corporate Design kann nicht nur im Web dazu beitragen, sich als Start-up einen Namen zu machen. Vor allem der strategische Einsatz von Werbemitteln mithilfe eines durchdachten Corporate Design eröffnet Kunden die Möglichkeit, sich mit einem Unternehmen zu identifizieren. Auch Elemente der Bürogestaltung und die Austattung der Mitarbeiter im Rahmen des Corporate Designs werten die Unternehmensidentität auf.  Beispielsweise bietet der Druck des eigenen Firmenlogos auf etliche Printprodukte  eine riesige Bandbreite, in der Corporate Design Anwendung findet.

In der Übersicht: Bereiche, in denen Corporate Design (CD) auftritt:

Promostore Werbemittel im Corporate Design

  • Werbemittel mit CD: Give-Aways, Kugelschreiber, Tassen, Baumwolltaschen, Süßwaren, Elektronische Werbartikel usw.
  • Printprodukte: Mappen, Kalender, Visitenkarten, Notizbücher, Klemmbretter, Aufkleber usw.
  • Büroaustattung: Mousepads, Kugelschreiber, Stifte, Etuis, Lineale, Zettelboxen, Notizblöcke usw.
  • Webauftritt: Website, Social Media, Anzeigen, Werbung

Qualität und Originialität – Wobei es bei der Präsentation des Corporate Designs ankommt

Wer soweit alle Schritte zu Entwicklung eines strukturierten Corporate Designs angewendet hat und seine Unternehmensphilospohie möglichst zielführend durch dieses aufgewertet hat, kann sich nun an die Auswahl der Werbemittel und Printprodukte begeben. Jedoch gilt es auch hier einige Kriterien zu beachten: Faktoren wie Qualität und Materialverarbeitung dürfen zum Beispiel bei der Bestellung nicht vernachlässigt werden.

Auch haptische Qualitäten oder Originalität sollten bei der Auswahl der Werbemittel eine Rolle spielen. Um sich ein Bild über mögliche Werbemittel oder Produkte zur Büroaustattung machen zu können, kann man sich als Interessent beim Promostore Onlineshop  verschiedene Muster zuschicken lassen und sich selbst von diesen zu überzeugen.  Die Rubrik Inspiration, die neue Produkte oder neu interpretierte Klassiker vorstellt, bietet Unternehmen die Möglichkeit viele interessante Werbeartikel Neuheiten zu entdecken.

Ganz egal welche Leitgedanken ein Unternehmen widerspiegeln möchte  oder ob man dabei auf Ausgefallenes oder Klassiker setzt, mit der großen Produktauswahl und der breitgefächerten Themenwelt des promostore Onlineshops  sind keine Grenzen gesetzt.  Wer seine nachhaltige Unternehmensphilosophie unterstreichen möchte kann dies mit der Bedruckung des Firmenlogos auf etlichen ökologischen Werbemitteln tun.  Wer dagegen sportliche Kunden ansprechen und gleichzeitig beispieslweise die deutsche Nationalmannschaft anfeuern möchte, wird sich an der großen Auswahl an bedruckten Fußball-Fanartikeln und Sportartikeln zum Bedrucken erfreuen.